1. ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.
    Information ausblenden

4-poliger Schalter für Bosch Performance Zusatzakku??

Dieses Thema im Forum "allgemeine Elektronik" wurde erstellt von Ralsch2, 22.12.2015.

  1. Ralsch2

    Ralsch2 Guest

    Hallo eBiker,
    ich habe mein Pendelrad (Pendlerrad?) S-Ped Diamant 825+ mit einem zusätzlichen Gepäckträgerakku versorgt.
    Leider klappt ja parallelschalten bei dem neuen Boschsystem nicht, ich brauche also einen 4poligen Schalter Um die Akkus zu selektieren, vorzugsweise noch mit einer Nullstellung dazwischen um ein Querverbinden von Akkus und Elektronik zu verhindern.
    Leider kann ich keinen passenden Schalter mit 4 Polen finden der >15A aushält.
    Zumindest keinen für den ich dann nicht noch einen extra Anhänger brauchen würde um ihn zu transportieren....
    Any Ideas?
    Zu Steckern habe ich bereits 100e Einträge gefuden - aber nix zu Schaltern.
    Danke.
     
  2. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    229
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Du brauchst 'ne "ideale Diode" ...

    P.S.: meinst Du, hier bist Du "richtiger"?
     
  3. Ralsch2

    Ralsch2 Guest

    Hallo Reinhard,
    zumindest ist hier sehr viel weniger "Störfeuer"... ;-)
    Keine Ahnung ob "drüben" wirklich die Winter-Depri herrscht, aber wenn das Verhältnis Inhalt zu non-sense nicht stimmt bin ich weg.
    Ausserdem ist das ja hier eher die Bastlerecke. Dachte ich.
    Das mit der idealen Diode hatte ich gelesen, hat mich aber nur bedingt überzeugt.
    Insbesondere zur Nutzung mit dem Performance-System konnte ich nichts finden, und das ist ja mehr oder weniger gerade der Knackpunkt.
    Beide Akkus volladen und parallel schalten - Bosch schaltet ohne Kommentar ab!
    Ich werde die Spanung der beiden Akkus noch einmal messen, vermute aber dass die Performance Elektronik hier einfach keinen Bock auf 2 parallele Packs hat.

    Nachtrag - messen geht ja garnicht, ohne Elektronik sind die beiden Pole tot....

    Hast Du dazu Infos - und ggf. noch so iDioden rumliegen? ;-)
    Kommen die dann nur zwischen "Strom" oder auch in die Steuerleitungen?
    Bei dem Performancesystem ist irgendwie das Problem dass man nicht so genau weiß was es macht.... (also ich nicht).

    Bis dann,
    Ralf Schmidt
    p.s.: Nix fr Ungut wegen "drüben", ist echt schade da dort einige echte Fachwisser unterwegs sind, aber ich kenne das aus dem Liegeradforum anno 2000, da explodierte auch irgendwann jeder Thread....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.12.2015
  4. Ralsch2

    Ralsch2 Guest

    Hhhhmmm...,
    hier gibt's keinen "Bearbeiten" Button.
    Nach wirklich langer Suche habe ich mehr oder weniger zufällig den richtigen Schalter gefunden.
    4-Fach mit Ein/Aus/Ein und bis 20A bei 30V Gleichstrom.
    Das passt - jetzt heißt's Kabelsatz löten....
     
  5. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    229
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Wie üblich ist der bis eine Stunde nach dem Posten sicht-/klickbar.

    Viel Spaß bei der "Funkerei" ... Ich müsste zwar noch ein paar ideale Dioden haben, aber in Deinem Fall frage ich mich einfach, warum Du nicht schlicht das Kabel umsteckst? Parallel entladen willst Du eh nicht, bzw. ist wohl eher nicht möglich, dann kann man auch kurz das Kabel bei Bedarf umstecken.
     
  6. Ralsch2

    Ralsch2 Guest

    Ich hätte geschworen "drüben" hätte das länger gehen mit der Überarbeitung. Egal - ist ja durch das Thema.
    Kabel umstecken ist irgendwie Knorz, geht auch nicht bei voller Fahrt. Und wenn ich erst absteigen und rumbasteln muss dann könnte ich auch den Akku umbauen. Das würde dann auch das Problem lösen wen ich einen dritten Akku dranbauen will..... :eek:
    Parallel entladen ist für mich suboptimal, dann hätte ich jeden Tag 2 x 2 zu 75% entladene Akkus.
    So kann ich Mit 1,5 Akkus hin - und mit 1,5 Akkus zurück. Macht 3x Laden, nicht 4x.
    Parallel entladen wird mit Sicherheit nicht funktionieren beim Performancesystem.
    Zum Funken - glaube ich nicht, mit der Null dazwischen und wenn man mal kurz vom Gas geht funkt das nicht.
     
  7. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    229
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Die musst die Kabel natürlich so verlegen, dass das einfach geht: anhalten, System abschalten, umstecken, System an, weiter ... Sollte in 30 Sekunden machbar sein.
     
  8. Garth

    Garth Guest

    Hallo Leute,

    ich weis jetzt nicht wo Ihr das noch besprochen habt. Aber warum funktioniert paralel-schalten beim Performance system nicht ?

    Genau das hatte ich dieses Jahr vor, wegen der mickrigen Reichweite, hab sogar schon den Zusatzakku daliegen.

    Steht das wo genauer ? Und was kann man machen ? Was würde funktionieren ?
     
  9. Ralsch2

    Ralsch2 Guest

    Hallo Garth,
    das wurde im SPedelec Forum (ist hier irgendwo verlinkt, praktisch ein Schwesterforum, Reinhard ist dort auch Mod) diskutiert. Und: Ich habe es selbst ausprobiert: Rahmen + Gepäckträgerakku, beide vom Lader abgenommen und parallel geschaltet - System geht ohne weitere Info aus. Alles ausprobiert, wurde aber nichts.
    Ich habe dann einen passenden Schalter gefunden, bis 35A DC, mit 1-0-1 für 4 Pole, und eingebaut.
    Damit geht's dann einwandfrei, ist halt ein bischen Gebastel. Aber lieber einmal im Winter im Keller basteln und löten als ewig Akku oder Stecker umstecken etc.
    Falls Du Interesse hast - ich habe noch Schalter rumliegen, die Firma Mouser nimmt unter 50€ einen Mindermengenzuschlag bzw. Versand von 20€, ergo habe ich gleich 4 Schalter bestellt. 2x mit Flachstecker (diese Quetschteile aus dem KFZ Bereich), 2x zum löten. Von Letzteren habe ich einen verbaut.
    Infos inkl. Datenblatt gibt's hier:
    http://www.mouser.de/Search/ProductDetail.aspx?R=S43virtualkeyS43virtualkey633-S43
    Btw: Der Schalter sitzt bei mir hinten am Sattel, kommt man gut dran und ist weitestgehend wassergeschützt. Man muss halt leider an den Originalleitungen recht viel Schnippeln.
     
  10. holgi

    holgi Guest

    Akku parallel funktioniert nur wenn man keinen zweiten System-Akku verbinden will. Nehmt einfach einen konfektionierten Akkupack von div. Anbietern. Der hat keine Elektronik drin die erst vom Bedienteil eingeschaltet werden muss.
    Zusätzlicher Vorteil, die Verbrauchsströme werden auf beide Akkus aufgeteilt. Das schont die Akkus. Das Ladegerät kann auch auch sehr einfach umgebaut werden um beide Akkus dann auch wieder parallel laden zu können. Dioden zur Trennung der beiden Akkus würde ich nur dann einsetzen wenn mir 2 parallele Akkus nicht reichen und ich einen Dritten auf der Tour einsetzen will. Mit den Dioden trenne ich dann die unterschiedlichen Akkuspannungen. Habe ich zum Beispiel so bei meinem Panasonic-System.
     
  11. Ralsch2

    Ralsch2 Guest

    Ja - aber nicht bei Bosch Performance.
    Es gab wohl Versuche mit zusätzlichen Akkus VOR der Akku-Elektronik (also Akku aufsägen), das hat dann manchmal für kurze Zeit funktioniert.
    Ansonsten ist das System "einbruchsicher".
    Btw: Das mit dem Schalter geht einwandfrei und problemlos während dem Fahren. Da man über Null geht funkt auch nichts. Das ganze ist in so einer kleinen Sattelasche für Werkzeug verbaut, etwas versteift und fertig.
     
  12. holgi

    holgi Guest

    Die Diode muss zwischen Akku und Motor rein und zwar für beide Akkus. Der Akku wies nicht wie viel der Motor Strom zieht. Der 2. Akku gleicht nicht den System-Akku aus. Probleme gabt es nur weil ohne Dioden gearbeitet wurde und vor dem Einschalten des Systems schon Spannung anlag. Ausserdem liefen bei eingeschaltetem Bosch ohne Stromentnahme Ausgleichsströme in den System-Akku und das führte zur Fehlermeldung.

    P.S. Wer bei kalten Temperaturen fährt, so wie ich, schätz den geringeren Innenwiderstand von parallel geschalteten Akkus. Der Motor hat dann einfach mehr Kraft.
     
  13. Ralsch2

    Ralsch2 Guest

    Hallo Holger,
    nur zur Sicherheit - Du schreibst jetzt vom aktuellen Bosch Performance System - oder einem Anderen, inkl. dem "alten" Bosch bis 2014?
     
  14. jupp

    jupp Guest

    Hallo Leute,

    ich bitte um eure Hilfe:)

    ich habe eine Frage:

    ich habe selber das Bosch Performance Line CX System und möchte einen zusätzlichen Akku einbinden.
    Vorzugsweise Parallel geschaltet , nicht nur wegen der mitnahme eines zweiten Ladegerätes auf einer langen Reise.

    ist es möglich einen
    Zusatzakku Parallel zu schalten im Bosch Performance Line System ?

    Oder kann nur mit diesem empfohlenen Switch gearbeitet werden ?


    in beiden fällen hätte ich gerne Informationen (Bilder) Spezifisch für das Bosch Performance Line System.

    wie genau mache ich was ?
    was genau wird benötigt ?
    was muss ich beachten ?
    und woher bekomme ich die benötigten Komponeten ?


    ich bräuchte dann, sollte es nur mit diesem Schalter von mouser gehen 2 Stück
    gerne möchte ich diese hier erwerben(y)



    Danke im voraus

    LG Jupp
     
  15. jupp

    jupp Guest

    Ich kann euch berichten das ein Zusatzakku (mit BMS 36V 18 ah) in verbindung mit dem
    Bosch Performance System
    (Kaufdatum des Rades Anfang mitte 2016) nicht funktioniert .

    Das System schaltet sich sofort nach dem einschalten des Nyons wieder aus.
    Dabei blinkt der Original Akku dauerhaft.

    Mein Elektriker hat auch keine Idee wie man das meistern könnte.(n)
     
  16. jupp

    jupp Guest

    ich habe den Schalter weiter verkauft und siehe da jemand hat es doch hin bekommen China Akku mit Bosch zu kombinieren

    scheinbar habe ich bei der Belegung gelb grün einen fehler gemacht

    leider zu spät hatte mir schon einen zweiten Bosch Akku gekauft :(

    sorry für die falsche Information
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden