• ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.

BMS richtig kontaktieren

Hallo,

ich habe bei Ebay ein bms bestellt und auch bekommen. Leider ist der dort angegebene Anschlussplan nicht auf mein bms übertragbar, da das Layout scheinbar sich unterscheidet.
Ich möchte euch fragen, wo ich
1) plus und minus für die Ladung dranhänge
2) plus und minus zum Regler des Motors
3) plus und minus des Akkus dran hänge

Das ist der Link zu Ebay und dem dortigen Schaltplan.
Der Link zu einer Googleseite (hier wird die 20s Version angezeigt), die den Ballancer ohne Etikett zeigt.

Zeichnung, Anleitung war keine in der Packung dabei.

...und noch ein paar Fotos von meinem BMS

Danke euch
OLI
[DOUBLEPOST=1468102231][/DOUBLEPOST]Ich habe das bms gerade mal aufgeschraubt.
Was mir ja fehlt auf dem bms ist das Plus für Batterie, Ladung und Motorregler.
Batterie plus habe ich auf der Ballancerplatine gefunden. Es ist dort nur lesbar, Lötkontakt finde ich aber keinen.
 

Anhänge

Hallo Oli,

Was mir ja fehlt auf dem bms ist das Plus für Batterie, Ladung und Motorregler.
Batterie plus habe ich auf der Ballancerplatine gefunden. Es ist dort nur lesbar, Lötkontakt finde ich aber keinen.
huuh? Der Lötkontakt ist die große, verzinnte Fläche auf der Platine. :rolleyes::cool: An der Kante sogar mit einer durchkontaktierten Bohrung versehen, um die Litze durchzustecken und beidseitig zu verlöten.. :whistle:

So ist es auch mit den anderen Kontakten, lediglich die "asiatische" Zuordnung der Buchstaben würde ich vorhergehend mittels Handbuch/Datenblatt o.Ä. gegenprüfen (google mal nach der Bezeichnung). Denn dort gibt es häufiger Verdrehungen oder "andere Auslegungen, als logisch begründbar" bei den Bedeutungen. :whistle:

Bitte beachten: Wenn Du das BMS in der falschen Reihenfolge an die Litzen/Balancerstecker anklemmst/verlötest, kann es evtl. kaputt gehen. Aus diesem Grund ist ein Datasheet durchaus sinnvoll. :whistle:

Edit: Nach der Zeichnung zu urteilen, welche abgebildet ist, ist "B-" Akku-"Minus", Akku-"Plus" wird nicht über eine Hauptlitze an das BMS angeschlossen resp. durchgeschleift (lediglich über den Balancerstecker).

"P-" dürfte meiner Einschätzung nach der Verbraucheranschluss sein (zusammen Akku-"Plus" direkt) und "C-" demnach der Anschluss für die Ladelitze (welche auf - des Ladegerätes gelegt wird, zusammen mit Akku-"Plus" direkt). Somit bleiben immer beide Leiterbahnen abgreifbar, Akku-"Plus" in jedem Fall direkt an Ladegerät und Verbraucher, Akku-"Minus" über die BMS-Platine.

Allerdings wäre weiterhin zu klären, welche Reihenfolge die Anbindung bedingt, um eine Beschädigung des BMS/Akkus auszuschließen.

Viele Grüße
Wolf
 
Zuletzt bearbeitet:
huuh? Der Lötkontakt ist die große, verzinnte Fläche auf der Platine. :rolleyes::cool: An der Kante sogar mit einer durchkontaktierten Bohrung versehen, um die Litze durchzustecken und beidseitig zu verlöten.. :whistle:
Für Batterie plus habe ich das bei bestem Willen nicht gefunden. Aber ich denke, so wie hier schon andere auch geschrieben haben, dass das BMS nur den Minuspol schaltet und den Pluspol der Batterie nur für das Ballancen benötigt.
Von einer Reihenfolge habe ich nichts gewusst, ich habe es mal angschlossen, gelötet, die Ballancerstecker zuletzt angeschlossen.
Da ich immer noch extern auch ballancen kann, siehe Fotos mit Pfostenstecker für das Pulsar 3, werde ich ja erkennen, ob die Zellen driften und das bms arbeitet. Auch bin ich gespannt, wie sich eine Unterspannungserkennung vom bms "anfühlt" regelt das bms dann nur die Leistung zurück (was ich mir schlecht vorstellen kann aus technischer Sicht) oder schaltet es komplett aus?

Danke
OLI
 
Hallo Oli,

das ist richtig, die Plus-Beschaltung wird nur über den Balancerstecker ausgeführt. Da das BMS seine "Funktionalität" über den Balancerstecker ausübt (Balancing), besteht kein Grund, ihm eine Hauptleitungsanbindung zu verschaffen. Die FET-Beschaltung zum Trennen der einzelnen Durchschaltungen bedingt keine Ströme, welche nennenswert wären.

Auch bin ich gespannt, wie sich eine Unterspannungserkennung vom bms "anfühlt" regelt das bms dann nur die Leistung zurück (was ich mir schlecht vorstellen kann aus technischer Sicht) oder schaltet es komplett aus?
Das trennt dann die jeweilige "Minus"-Versorgung. Dies bei Erreichen der Entladeschlussspannung, welche dem BMS einprogrammiert ist. Dann ist lediglich der Ladekontakt für das Ladegerät noch zum Akku durchgeschaltet.

Selbiges bei Kurzschlüssen oder extremen Überströmen, dann wird die jeweilige "Minus"-Anbindung auf dem BMS getrennt und nach kurzer Zeit zurückgestellt, wenn die Fehlerursache behoben wurde.

So zumindest bei 99,5% aller Asia-BMS..

Viele Grüße
Wolf
 
Oben