• ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.

E-Biker wird mit ca 60km/h ohne Zulassung gestoppt

Das Teil ist ja gar nicht schlecht gemacht, aber der Helm....
Und der Akku im Rucksack, muss sagen, der Mann hat vorgedacht. Wenn du abfliegst, wird automatisch die Stromversorgung getrennt :ROFLMAO:
Hab vor kurzem ein Video in huhutup gesehen, wie einfach es ist, zb einen Bafang Mittelmotorbausatz an ein ganz normales Hardtail zu bauen. Kann mir vorstellen, dass da mit der Zeit immer mehr solche Geschosse auftauchen.
Jenss, wird Zeit, dass wir uns mal drum kümmern, ob der Elmoto Motor (1.7 kW) in das Grace passt, die Kräfteverhältnisse geraten hier aus dem Ruder :p
 
Es ist das Rad von meinem Bekannten.
Er ist hier aber nicht unterwegs.
Mit der entsprechenden Spannung sehe ich 70km/h als realistisch an.
Dafür habe ich mit meinem Grace Umbau-~ 2500W gebraucht.
 
Hmm, der Fahrer hat wirklich alles Ungünstige kombiniert. :whistle:

Dabei scheint es nicht einmal eine Zivilstreife gewesen zu sein. :eek:

Bei einem S-Pedelec ist das "Tuning" zumindest deutlich risikofreier. Ganz davon abgesehen, dass mit Kennzeichen Kontrollen seltener sind. :whistle:

Viele Grüße
Wolf
 
Das mit mehr Spannung und Watt hättet ihr mir ja mal vor meinem Akku-Umbau sagen können, Mann !
Heißt ja jetzt für mich, vorne ein Rennrad-Kettenblatt und hinten ein 11er Ritzel.
Ich krieg euch alle.....
die Emoticons gehen mit dem Ipad schon wieder nicht....
 
Denk daran: die Effizienz vom Motor sinkt, wenn er in einem ungünstigen Drehzahl-Drehmomentsbereich arbeiten muss. ;) Wenn Du demnach ein 65 Zähne auf 11 Zähne Verhältnis umsetzt, wird das mit sieben Akkuladungen bis nach Berlin nichts mehr. :ROFLMAO:

(Auch müsstest Du dann den Controller neu konfigurieren lassen, um die eingetragenen Leistungswerte nicht zu überschreiten, aber das ist Dir ja bekannt, keine Frage. ;))

Ein Bekannter von mir ist vor.. 16? 18? Jahren mit einem komplett getunten Verbrenner-Moped auf der Autobahn an einer Polizeistreife in Zivil vorbeigezogen - mit über 100 km/h. Das war in Etwa genauso clever, wie die Aktion, welcher der im Bericht erwähnte Fahrer durchgeführt hat. :whistle:

Viele Grüße
Wolf
 
das ungünstige Verhältnis von Fachleuten zu Nichtfachleuten wie mir in diesem Forum ist bitter für mich. Deshalb bleibt mir ja nix anderes übrig, als alles, was einem guten Leistungsverhältnis zuwider läuft, abzuschrauben.
Testweise, versteht sich.
 
Bzgl. dem maximal sinnvollen Verhältnis gibt es hier gewiss einige Spezialisten, welche das mit ihrem Grace ausprobiert haben. Bei einem unpassenden Verhältnis steigt das abgefragte Drehmoment für den Motor derart an (integrierte Getriebeuntersetzungen bereits einkalkuliert), dass er deutlich ineffizienter arbeitet (in praktisch jedem Geschwindigkeitsbereich, da der "effiziente" Bereich dann außerhalb des durch Fahrzeuggewicht, Dein Gewicht und Aerodynamik erreichbaren Bereichs rutscht).

Zum Grace kann ich nichts detailliertes schreiben, keine Ahnung, welcher Motor bei den Modellen verbaut wurde.

Viele Grüße
Wolf
 
Spass beiseite, so ein paar Grundbegriffe verstehe ich. Interessieren würde mich tatsächlich eine Optimierung des Drehmomentverlaufes und nicht unbedingt eine Steigerung der Endgeschwindigkeit, das ist eher theoretisch nutzbar.
Für die Antriebs-und Regelungstechnik des Grace One findet man kaum etwas im Netz, es ist halt das Bike einer Manufaktur, sprich, nix, was sich industriell für Komponentenhersteller lohnt. Und, so wie ich gelernt hab, haben die ersten Grace (wie meines) einen anderen Motor als die letzteren Modelle, aber ich weiß noch nicht mal, welcher Hersteller. Die Elmotos (werden ja hier in Stuttgart gebaut) sind ja im Bereich Hinterrad ähnlich aufgebaut, da werkelt ein 1700W Motor und mW haben die auch eine 48V Elektrik. Da wär mal interessant zu wissen, wie sich nun ein solcher Umbau niederschlägt, sagen wir mal, mit angepasstem Controller (das Elmoto wird ja auch bei 45 abgeregelt), denn Elmoto Teile werden recht häufig angeboten, zT zu sehr niedrigen Preisen.
 
Das Elmoto ist aber 24“ und besitzt keine Aufnahme für ein Ritzel/Kasette.
Der Motor fällt schon mal raus.
Ein passender offener Controller für das alte Grace kostet jetzt nicht die Welt.
Bei dem neuen Grace ist der Motor zu kurz gewickelt.Mit offener Software und vollem Akku sind es gerade mal GPS 45 km/h.
[DOUBLEPOST=1511217266][/DOUBLEPOST]Das geht mit 2500W und Körpereinsatz....
 

Anhänge

Super, danke für die kompetenten Antworten. Ja, richtig, das Elmoto hat ja keine "Trebbel".
Was ist das dann für ein 2.5 kW Motor, umgewickelt oder ?
 
Das war ein 35mm breiter Chinamotor. So wie er auch im 1.Grace verbaut wurde. Allerdings mit einer längeren Wicklung und 60V. Dann mit anderem Controller und CycleAnalyst V3
 
Oben