1. ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.
    Information ausblenden

Elektrische Unterstützung Quattrovelo

Dieses Thema im Forum "Leichtfahrzeug" wurde erstellt von Manuel_Markus, 27.11.2017.

  1. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    223
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Schon klar, aber ihr verliert Euch wieder in einer Reku-Diskussion, wobei noch nicht mal klar, ob der Motor überhaupt passt ... Deshalb die OT-Anmerkung.
     
    labella-baron gefällt das.
  2. Seemann

    Seemann

    Beiträge:
    37
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Alleweder A6-45 und R+M Delite BionX 500 HS 36 V
    Das was @Manuel_Markus hier machen IST doch die Recherche.....:whistle: (also VOR der Studienarbeit)

    Noch ein Hinweis von mir:

    Falls ihr mit dem Fahrzeug ÜBER 60 Volt müsst, gilt das VdTÜV Merkblatt MB FZMO 764 für "Elektrofahrzeuge im Einzelgennehmigungsverfahren"
    Dort geht es insbesondere um Sicherheitsmaßnahmen gegen elektrische Spannungen.
    Es wird in Deutschland nur sehr wenige TÜV-Ingenieure geben, die sich durch dieses Merkblatt schon durchgequält haben.
    M.E. ist > 60 V mit dem Quattrovelo nicht zu machen.

    Dagegen BIS 60 Volt und < 45 km/h ist das Ganze recht problemlos.

    Nehmt Akkurad.de mit ins Boot und Eure Studiuenarbeit läuft.
    Das Quattrovelo ist wie geschaffen für eine 45 km/h Betriebserlaubnis.

    Wenn ihr nachher das Mustergutachten habt, könnt ihr es im Velomobilforum oder hier "verkaufen".
     
    Marc und labella-baron gefällt das.
  3. Manuel_Markus

    Manuel_Markus

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Friedrichshafen
    Also Leute
    Nochmal danke für eure Ideen und Unterstützung.
    Leider hat man sich darauf geeinigt, dass Projekt erstmal einzustampfen, da für die gewünschte Zulassung über 45 km/h viele zusätzliche Nachweise erbracht werden müssen (Der Grund warum es dahingehend noch nix gibt). Diese sind im Vergleich zur 45 km/h Variante sehr teuer als Einzelzulassung.
    Speziell Festigkeitsnachweise und ähnliches gestalten sich als schwierig, da der Rahmen nicht so einfach als Stabil nachweisbar ist. Angeblich würde man grob mit allem drum und dran an Umbau und Zulassung/Prüfungen für die höhere Geschwindigkeit (z.B. muss auch die Lichttechnik aus automotiv zertifizierte Komponenten bestehen, Bremsen ebenfalls etc.) bei Kosten um 25.000 Euro landen. Das wäre man, wie ihr vermutet habt um einiges billiger bei einer einfachen Zulassung mit 45 km/h. Aber das stellt keine Option dar. Wir sind nebenher noch etwas dran an der Zulassung um die Weichen für solch ein Projekt eventuell trotzdem zu stellen und vlt wird es ja mal in den nächsten Jahren bei anderen was.
    Die technische Umsetzung wäre da das kleinste Problem :)
    Trotzdem nochmal vielen Dank

    MfG

    Manuel & Markus
     
  4. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    293
    Ort:
    Nbg
  5. OVM

    OVM

    Beiträge:
    3
    Ort:
    12049 Berlin
    ...das ist der "gleiche Knochen" an dem ich auch "rumknabbere"... :mad:o_O
    Unsere "lieben Berufspolitiker" rufen mal eben eine Energiewende... ...eine Mobilitätswende... ...und sonst noch was für "nette Sachen" aus, aber alles nur als Aktionismus um die eigenen, klebrigen Ärsc... :whistle::sneaky:;) ...auf ihren ("Amtsschimmelsätteln")... äähh ...Sesseln zu SICHERN (!!!)
    Nur die dafür notwendigen VORARBEITEN, an die Überarbeitung der Rechtlichen Voraussetzungen (heißt ja nicht umsonst "VORaussetzung") da traut sich keiner rann, ist einfach zu umfangreich !!!
    ...(siehe -> RAL-Farbtabellen, die wurden auch nie in DIN-Listen umgeschrieben, ((nur "Kopf" geändert und Textteile 1:1 übernommen)) und deshalb heißen die noch immer so... ...RAL heißt : ReichsAmt für Lieferbedingungen !!!)... :sneaky::sneaky::sneaky:
    Die Knüppel, die wir zwischen den Füßen haben und aus dem Weg räumen müssen sind in Wirklichkeit dick wie Eisenbahnschwellen...:eek::cry::notworthy::confused:

    Es ist meiner Meinung nach ein POLITISCHES und ein BÜROKRATISCHES PROBLEM, kein Technisches...
    ...wir sollen den von Anderen ausgerufenen Fortschritt erarbeiten und für Andere unsere Freizeit auf den Ämtern absitzen...:confused::notworthy::cry::cool:
     
  6. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    223
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Das Thema ist oder war hier nicht Politik, sondern ein Umbau ... Technik gerne, der Rest ist hier falsch.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden