• ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.

Elmoto 72V Umbau

Was sagt dein Multimeter wenn kurzgeschlossen? Wenn es mehr als 0,02Ohm zeigt dann kannst du die Leiter-Leiter Messung vergessen.

Du Brauchst eine Netzteil was sehr gering Spannung und viel Strom liefern kann.
 
Es gibt sicher schönere Lösungen, von offen für Vorschläge...
....da muss ich auch mal machen, bei eBay habe ich auf die Schnelle kleine FlipFlops gesehen -- evtl. gehen diese für die Lichtsteuerung - -wenn du bei dem Taster bleiben möchtest.......
Oder du machst das Licht gleich mit dem Schlüsselschalter -- was absolut ok wäre -- quasi TFL))
 
Heute meine erste Ausfahrt gemacht. Akku auf 100% geladen. 35km gefahren, der Akku war danach bei 3,8V/Zelle. Laut Controller 970Wh verbraucht, d......

schöne Maschine -- tadelloser Zustand!

Kannst du mir bitte sagen, welche BMS du eingesetzt hast?.......werde wohl auch bald benötigen...
 
So, heute habe ich die Stecker entfernt und wollte die Kabel einfach verlöten. Stecker hatten übrigens 5mm Durchmesser und zeigten keinen Verschleiß.

Leider war das mit dem Löten deutlich schwieriger als angenommen, entweder ist mein billiger Lötkolben schuld, oder ich kann einfach nicht Löten. Dann bleibt nur XT150...

Bei der Gelegenheit habe ich mal den Leiter-Leiter Widerstand gemessen. Mit meinem Multimeter bin ich ebenfalls auf 0,2 Ohm gekommen, leider zeigt es kein mOhm an.
....entschuldige, wenn ich nicht ganz folgen kann -- wolltest du hierbei die Leitungen am Motor direkt ersetzen? Also neue Leitungen direkt an die Wicklungsenden vom Staor anlöten?...
 
........Sorry, gerade eingefallen -- -@Josia -- könntest du bitte etwas erläutern wie du die Zellen mechanisch im Inneren verbaut hast?.....

Im Voraus Vielen Dank! :)
 
Was sagt dein Multimeter wenn kurzgeschlossen? Wenn es mehr als 0,02Ohm zeigt dann kannst du die Leiter-Leiter Messung vergessen.

Du Brauchst eine Netzteil was sehr gering Spannung und viel Strom liefern kann.
Es zeigt 0,1 Ohm, mehr gibt die Auflösung nicht her. Es ist ungeeignet.

Ich habe jetzt XT150 verbaut und „Auto-Detect“ neu ausgeführt. Ich bin dann 7km gefahren und danach war der Motor sehr heiß, obwohl ich auf 60A Batterie / 140A Phase begrenzt hatte. An mitteilen Steigungen waren trotz 4kW nicht mehr als 50kmh möglich. Zeigt das hier ganz viel Strom in Wärme verloren geht.

Laut Programmier-Anleitung sollen „Angle Corr.“ (Angle corr setting compensate for the inaccuracy of the Hall sensors installed.) bei 10-15km/h und „Ind Timing“ (Ind timing sets the delay compensation between the signal hall sensor and the control signal of the controller.) bei 35-50km/h eingestellt werden. Der Motor soll in beiden Fällen möglichst leise laufen und möglichst wenig Strom ziehen.
Allerdings habe ich hier das Problem, das ich wegen der Drehmoment-Reglung die Drehzahl nicht konstant halten kann, der Motor bescheinigt immer langsam bis zur Höchstgeschwindigkeit (Rad in der Luft).
Stelle ich die Reglung auf Speed, schwangt diese zu sehr.

Während der Fahrt einen möglichst ruhigen Motorlauf zu hören, halte ich wegen den Windgeräuschen für unmöglich.
 
........Sorry, gerade eingefallen -- -@Josia -- könntest du bitte etwas erläutern wie du die Zellen mechanisch im Inneren verbaut hast?.....

Im Voraus Vielen Dank! :)
Also das BMS ist von Daly, 20s und für 60A Dauerstrom ausgelegt. Außerdem hat es eine Bluetooth App, welche allerdings schlecht übersetzt ist.
Die Zellen sitzen in Zellhaltern, das ganze Paket ist in Kapton-Band eingewickelt. Zw. Zellen und Gehäuse ist Schaumstoff eingeklebt.

Ich habe nur die Stecker der Motorleitungen gewechselt und dabei auch festgestellt, das Gael recht hatte, hier sind tatsächlich mehr als 2,5mm2 verbaut, da sehr dünne isolierung. Die Kabel zw. Motor und Controller haben sogar mehr als 6mm2. Also hier sollte kein Flaschenhals sein.
 
Allerdings habe ich hier das Problem, das ich wegen der Drehmoment-Reglung die Drehzahl nicht konstant halten kann, der Motor bescheinigt immer langsam bis zur Höchstgeschwindigkeit (Rad in der Luft).
Stelle ich die Reglung auf Speed, schwangt diese zu sehr.
Zwei Lösungen die man versuchen kann:
- in Drehzahlmodus: die Parametern von Geschwindigkeitsregler stark reduzieren (k_p klein und k_i klein oder T_i groß jenachdem wie es implementiert ist).
- in Drehmomentmodus: die Grenze von Batteriestrom sowie Phasenstrom soweit reduzieren dass die Drehzahl bei WOT sich stabil einstellt. Der Phasenstrom begrenzt das Drehmoment. Der Batteriestrom begrenzt die Eingangsleistung und furt zu einem stabileren Leerlaufbetrieb.

Das Problem ist manchmal dass die Reglergrenzen sich nicht so weit reduzieren lassen da der Regler nur noch mist macht.

Wenn man nichts zu messen hat, gibt auch die empirische Methode.
2 bis 4A Phasenstromgrenze setzen und voll gas geben bis die Drehzahl sich stabilisiert. Dann das Winkel ändern und die Drehzahl nochmal messen. Du solltest eine "Glocke"-Funktion erhalten. Das Wickel bei dem die Drehzahl am höchsten ist, ist das richtigen Parameter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey Gael, vielen Dank für deine Tipps, bist mir echt eine große Hilfe!
Ich habe Batterie und Phasenstrom auf das Minimum gestellt, ca. 1-1,5A Batterie und 2A Phase. Dann habe ich Angle Corr. so lange geändert, bis die max. Geschwindigkeit erreicht werden konnte (ca. 58kmh, mit Max. Strom sind es 81kmh im Leerlauf).
Es ist jetzt deutlich besser, ich benötige deutlich weniger Leistung um 50 km/h zu fahren.
Was bedeutet eigentlich WOT, habe ich schon häufig bei endless sphere gelesen?
 
Heute kurz ein Mal die Beschleunigung getestet.
Laut der App „Race Timer“ für iOS brauche ich bei 80A Batterie und 160A Phase 6,7 Sek auf 50. Leider kann die App nur zwei Werte erfassen. 5-50 waren 6,4 sek.
Beim zweiten Lauf habe ich den Phasenstrom auf 171A erhöht und wollte 0-30 und 0-50 messen. Leider hat kurz vor 50 das BMS abgeschaltet (ist auf 90A eingestellt).
0-30 waren allerdings 2,4sek.

Einen dritten Lauf wollte ich ohne Temp. Sensor am Motor nicht machen. Werde es die Tage noch mal testen. 0-50 in 6,7sek ist definitiv zu langsam, aber auch nur eine Messung und die kann falsch sein.
 
Naja, der Motor kann nicht viel mehr.
Wenn er nach zwei Bescheinigungen schon zu warm ist, dann ist er zu schwach für dich.

Dieses Rennen nach immer mehr Leistung ist allerdings teuer...
Ich bin davor 8km gefahren deswegen war der Motor schon warm, er ist auch nicht viel wärmer nach den zwei versuchen gewesen, aber weil es etwas dauert bis die Wärme außen fühlbar ist, habe ich es gelassen.

Ich habe bei den 8km nur 21,4 wh/km gebraucht bei 37kmh Durchschnitt (Berlin Stadtverkehr). Finde ich sehr effizient, bin zufrieden.
 
Korrekturwinkel ist +3,74° Grad gewesen.
Ind Timing ist 398us
Es bedeutet dass es vorher einigermaßen im Ordnung war. Es sollte kein großen Unterschiede machen.

Ich habe bei den 8km nur 21,4 wh/km gebraucht bei 37kmh Durchschnitt
Das glaube ich kaum, bist du dir sicher?
Das originale ElMoto verbraucht laut Berichten zwischen 32 und 37Wh/km. Selbst der Ersteller gibt 25Wh/km an und diese Werte ist verschönert.
 
Der Korrektur Winkel war vorher bei über +5°, wurde vermutlich beim Auto-Detect falsch ermittelt.

Die wh/km Angabe gibt der Controller aus, ich muss ein Mal von 100% auf 0% fahren um sie zu überprüfen. Falls sie falsch ist, könnte die Strommessung ungenau bzw. zu gering sein.
 
Oben