1. ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.
    Information ausblenden

Grace One ohne Grace One - Elektronik fahren

Dieses Thema im Forum "Bike" wurde erstellt von Kampfradler, 27.08.2015.

  1. Kampfradler

    Kampfradler

    Beiträge:
    54
    Ort:
    63...
    Fahrzeug:
    Grace One, Grace-Bionx-S-Pedelec
    Der Titel klingt erst mal unglaublich, ist aber schon längst Realität.
    Aber erst mal von vorne:
    Am Anfang störte mich, daß ich das Grace One nicht im Büro aufladen kann, wie meinen Rucksack-Akku.
    Gerade im Winter bevorzuge ich für die Heimfahrt von der Arbeit das wohltemperierte vollgeladene Rucksackakku einem im Rahmen integrierten, ausgekühlten halbvollen Akku.

    Also Controller abgeschaubt und nachgeschaut.
    Da lagen sie offen vor mir, der Plus und Minusanschluß!
    Im Prinzip ganz leicht, einfach Kabel an Plus und Minus anschließen und nach außen legen.

    Außerdem schön zu sehen:
    Drei Motorphasen und fünf Hallsensorkabel.
    Also die Pins im Motorstecker ist also kein Can-Bus sondern einfach nur diese 8 Anschlüsse, so wie bei meinen China-Eigenbauten mit einem Nine Continent Direktmotor.

    Um die Kabel für den Rucksack-Extender aus dem Gehäuse heraus zu legen mußte ich zwei Löcher in das Alugehäuse bohren.
    Kabel durch die Löcher durch, Anderson-Power Poles drangemacht, fertig ist der externe Anschluss.
    Als Extender-Akku habe ich einen 14s-Akku aus 16Ah Headway-Zellen drangemacht, entspricht 46,6V.

    Grace-Akku auf 46V gebracht, damit sich die Ausgleichstöme in Grenzen halten, Extender dran und Probefahrt.
    Strom kommt wie geplant aus dem Rucksack-LiFePO4.
    Aber:
    Der Motor läuft extrem rauh und erreicht die 45km/h gar nicht mehr.
    Ich habe wohl bei meiner Bohraktion irgend etwas kaputt gemacht.
    Vermutlich Aluspäne vom Bohren die in der Elektronik etwas kurzgeschlossen haben.
    Hätte ich mir vorher überlegen sollen und Maßnahmen gegen Aluspäne im Controller ergreifen können.
    Ich Depp hab´s vergeigt, Garantie ist nach der Bohraktion sowieso futsch.

    Also habe ich es mit einem Kelly-Reku-Controller probiert - mich hat sowieso gestört, daß das Grace keine Rekuperation kann.
    Alle 36 Kombinationen von Motorphasen durchprobiert, keine ergibt brauchbare Laufeigenschaften.
    Hallsensoren durchgemessen:
    Signalleitung gelb und grün wechseln zwischen 0V und 5V, sind also OK.
    Aber blau zeigt Dauer-5V.
    Ist also ein Hallsensor im Motor kaputt!
    Kommt vor wenn Hallsensoren mit Hochstrom führenden Leitungen in Kontakt kommen, vermutlich meine Schuld.
    Ein Hallsensor kostet gerade mal ca. 1Euro, ich hatte auch schon mal beim China-Direktmotor einen erfolgreich getauscht, aber der Ultra-Motor hat ja gar keine Schrauben, den bekomme ich zerstörungsfrei nicht auf.

    Also einen Lyen-sensorless-Controller genommen.
    Damit läuft der Ultra-Motor perfekt.
    Bei 12s LiFePO4, 40V läuft der Motor im Leerlauf 50km/h, unter Belastung ca. 41km/h ohne treten.

    Bei 16s LiFePO4, 52V läuft der Motor 62,5km/h im Leerlauf unter Belastung ca. 47km/h ohne treten.
    Wenn ich dann ordentlich mittrete geht auch 51km/h, das geht aber nur eine begrenzte Zeit, weil die Kadenz dann schon recht hoch ist.

    Den Original-Grace-Akku brauche ich jetzt nur noch für die Beleuchtung, die noch funktioniert, oder als Ersatzakku, falls der Rucksack-Akku leer ist.

    Weil der Lyen-Controller auch Rekuperation kann werden die Scheibenbremsen jetzt weitgehend entlastet.
     
    ziltoid81 und Wolf gefällt das.
  2. unsusi

    unsusi

    Beiträge:
    433
    Ort:
    Gelsenkuhdorf
    Angeblich rennt der Motor auch über 70, wenn er mit 96V-Akkus befeuert wird.

    Das mit dem CAN-Bus hat mich schon von Anfang an gewundert. Also dass man CAN-Bus bei der Kommunikation am Display und Controller bzw. irgendwo am Akku findet, aber der Motor eh kein CAN-Bus hat. Da hätte man zur Steuerung auch 'was einfacheres nehmen können (I2C, SPI, Eigenbau-1-Draht, ...).

    Würde mein Grace One herumzicken, dann würde ich wahrscheinlich auch eine Totaloperation vornehmen, ähnlich wie Du es gemacht hast. Ich würde auch den Displaykasten entfernen und statt dessen einen Cycle Analyst dranbauen.

    Nur beim Löchern der Rohre wäre ich vorsichtiger ;-)
     
    Wolf gefällt das.
  3. Kampfradler

    Kampfradler

    Beiträge:
    54
    Ort:
    63...
    Fahrzeug:
    Grace One, Grace-Bionx-S-Pedelec
    Kann ich mir gut vorstellen.
    Hätte sogar 96V wenn ich den 16s und 15s LiFePO4 seriell schalte.
    Ich trau mich aber nicht, weil ich nicht weiss, wieviel Spannung der Kondensator des Lyen-Controllers verträgt.

    Jedenfalls hatte ich auch mit 52V ungedrosselt auf dem Weg zur Arbeit einen Schnitt von 43,6km/h und einen Verbrauch von 19Wh/km.

    Für die Geschwindigkeitsmessung benutze ich jetzt übrigens einen normalen Fahrradtacho vom Aldi für 3,99€.
    Die Originalanzeige läßt sich zwar einschalten, zeigt aber jetzt immer 0km/h an.
     
  4. Kampfradler

    Kampfradler

    Beiträge:
    54
    Ort:
    63...
    Fahrzeug:
    Grace One, Grace-Bionx-S-Pedelec
    Gestern habe ich auf diese Art auf dem Heimweg von der Arbeit auf flacher Strecke ein 45-er Benzin Moped abgehängt, welches ziemlich konstant 45-46km/h fuhr.
    Hat mich besonders gefreut, weil das Benzin Moped im August schon zwei mal an meinen Grace Easy gaaaanz langsam vorbei gezogen ist.

    Ja, ja, ich weiss, es ist kindisch, sich über so was zu freuen, aber ab einem gewissen Alter werden manche Männer halt wieder kindisch und haben auch noch Spass dabei.
     
    ziltoid81, Pimock und Bleibxund gefällt das.
  5. Kampfradler

    Kampfradler

    Beiträge:
    54
    Ort:
    63...
    Fahrzeug:
    Grace One, Grace-Bionx-S-Pedelec
    Auf Wunsch von BaLuMatic noch ein paar Bilder zum externen Controller.

    Dank IR 4110 Mosfets schafft der Lyen 33A auf Dauer
    5. Bild: Ende des Motorkabels, wegen defekten Hallsensor führen die Hall-Kabel ins Leere, nur die drei Motorphasen sind angeschlossen.

    2. BildDaumengas. Zwei Bremsgriffe rechts. Der obere für die Reku-Motorbremse, die mechanischen Bremsen brauche ich deswegen kaum mehr.
    Die Kabel habe ich jetzt nur wegen Foto freigelegt, sonst sind sie mit Plastikfolie wasserdicht verpackt.
    Nur das Controllergehäuse ist immer unverpackt im Fahrtwind. Contoller habe ich bewusst auf das Oberrohr, so ist er am besten spritzwassergeschützt.
    3. Bild: Ausgang des Extenderkabels aus dem Original-Controllergehäuse. So kann der Original-Akku mit jedem Ladegerät geladen werden.
    1 002.JPG 1 007.JPG 1 009.JPG 1 008.JPG 1 004.JPG
     
    BaLuMatic gefällt das.
  6. ripatec

    ripatec

    Beiträge:
    109
    Ort:
    BRD
    Hallo Kampfradler,

    wow das sieht sehr experimentell aus. Es freut mich aber dass alles funktioniert. So stelle ich mir mein Grace auch vor, wenn es Ausfälle der verbauten Elektronik gibt. Schön ist zwar etwas anderes, aber hier zählt hauptsache das Bike fährt :)
    Vielen Dank für die Inspiration.

    Ciao

    Ripatec
     
  7. ziltoid81

    ziltoid81

    Beiträge:
    272
    Ort:
    Dunkeldeutschland
    Wäre für mich auch die logische Konsequenz nach dem Kauf eines Grace One.
    Alles raus und gescheiten Controller mit Reku rein und 1-1.5kwh ins Rahmendreieck.

    Wie gross ist denn diese Öffnung am Unterrohr?
    Sind da Akkus und Originalcontroller drin?
     
  8. Kampfradler

    Kampfradler

    Beiträge:
    54
    Ort:
    63...
    Fahrzeug:
    Grace One, Grace-Bionx-S-Pedelec
    Breit genug wäre die Öffnung am Unterrohr, aber sie wäre zu flach, selbst für den 6-fet-Lyen Controller.

    Tasche im Rahmendreieck wäre wohl die beste Lösung, um das ganze Rad etwas hübscher zu machen.
    Da hätte ich aber Bedenken, daß der Controller nicht ausreichend gekühlt wird.

    Die Kabel am Controller sind normalerweise nicht sichtbar, sondern wasserdicht in Folie verpackt, was aber auch nicht sonderlich hübsch ausieht.

    Es ist bei dem Grace One halt so wie bei allen meinen Umbauten:
    Das äußere Erscheinungsbild hat mich nie interessert, Hauptsache die Technik ist zuverlässig.
     
  9. ziltoid81

    ziltoid81

    Beiträge:
    272
    Ort:
    Dunkeldeutschland
    Schonmal dran gedacht eine GFK Box ins Rahmendreieck zu basteln?
    Mit einem kleinen Lüfter sollte der Controller auch überleben.
    Aber wenns dich nicht stört, geht es so natürlich auch.
     
    Kampfradler gefällt das.
  10. Kampfradler

    Kampfradler

    Beiträge:
    54
    Ort:
    63...
    Fahrzeug:
    Grace One, Grace-Bionx-S-Pedelec
    Hatte neulich mal an einer längeren Steigung, ca. 5%, einen 45-km/h - Benzinroller abgehängt und es dabei wohl ein bischen übertrieben.
    Jedenfalls danach stank mein Headway-Akku furchtbar nach verschmorter Elektronik und war hochohmig.
    Jetzt habe ich ihn mal aufgemacht:




    [​IMG]

    Der Minus-Ausgang des BMS ist total verbrannt.
    Aber immerhin funktioniert das Balancieren noch und die 7 Jahre alten Headways zeigen immer noch keine Ermüdungserscheinungen.
    Den Minus-Ausgang habe ich jetzt direkt an die Headway angeschlossen, wohl wissend, daß ich jetzt selbst aufpassen muß, daß der Akku nicht zu stark entladen wird.
     

    Anhänge:

    labella-baron gefällt das.
  11. Marc

    Marc

    Beiträge:
    88
    Ort:
    Berlin
    Könnte ein PhaseRunner passen?
    Abmessungen sind 99 x 40 x 34mm

    [​IMG]
     
    Kampfradler gefällt das.
  12. Kampfradler

    Kampfradler

    Beiträge:
    54
    Ort:
    63...
    Fahrzeug:
    Grace One, Grace-Bionx-S-Pedelec
    Der müßte eigendlich passen, wenn ich die Grace-Platine ausbaue.
    295 Dollar ist halt schon recht heftig.

    Und da habe ich noch die unangenehme Erinnerung an das letzte Mal, wo ich die Lyen-Controller aus der USA eingeführt hatte.
    Da habe ich bange 2 Stunden beim Zoll verbracht, der der Meinung war, die Controller bräuchten ein CE-Label.
    Ich hatte dann einfach mal behauptet, das bräuchte man nicht, und der Zollbeamte hat dann im Internet recheriert und mir das Gegenteil zu beweisen.
    Ich hatte schon gedacht, die Controller wären weg, aber dann haben sie das Päckchen doch nicht einkassiert.

    Ich glaube, irgenwas im Rahmendreieck, Rahmentasche mit Kühlöffnung oder GFK-Box ist das beste.
     
  13. Marc

    Marc

    Beiträge:
    88
    Ort:
    Berlin
    Bei mir tauchte der PhaseRunner mit FedEx stressfrei an der Haustür auf. Nach 2-3 Wochen kam dann noch die Zollrechnung von FedEx und das wars.

    $300 ist heftig. Mit USB-Kabel, Versand und Zoll bist du eher bei €400. Dafür gibts einen hochqualitativen Controller mit relativ einfach zu bedienender, qualitativ ebenfalls hochwertiger Einstellungssoftware von Grin für Win, Mac und Linux, die den PhaseRunner mit drei bis vier Clicks in "Autotune" auf deinen Motor passend einstellt.

    Bin gespannt wie der Controller im Trike läuft, auf dem "Teststand" lief er jedenfalls mit diversen Motoren mit 10s bis 20s Akkus schon gut.

    Ein Lyen Controller ist doch nur ein etwas "aufgebohrter" Infineon Controller. Z.B. läuft weder mein 6FET Lyen sensorless noch mein 12FET Infineon sensorless brauchbar mit nem Bafang BPM/CST oder dem kleineren SWXH mit 20s Akku. Bei 15s läufts zwar, aber selbst das kann ein spotbilliger KU123 (sensored oder sensorless) besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2016
  14. Kampfradler

    Kampfradler

    Beiträge:
    54
    Ort:
    63...
    Fahrzeug:
    Grace One, Grace-Bionx-S-Pedelec
    Ja, halt mit IR 4110 Mosfets, die einen geringeren Widerstand haben.
    Die Infinion Controller sind ja so schlecht auch wieder nicht.

    An meinen Directdives gehen die Lyen einwandfrei.
    2 davon sensorless wegen kaputter Hallsensoren.
    1 mit Hallsensoren.

    Die Lyen laufen auch deutlich leiser als die Kelly-Controller.
    Dafür gewinnen die Kelly-Controller beim Rekuperieren mehr Energie zurück.

    Welche Leerlaufgeschwindigkeit hast da mit 20s?
    Mir reichen meine 62km/h Leerlaufgeschwindigkeit eigendlich.
     
  15. Marc

    Marc

    Beiträge:
    88
    Ort:
    Berlin
    IR 4110 Mosfets und ne Menge Lot auf den Leiterbahnen der Platine. Beides hat mein 36-72V 12FET Infinion sensorless von Ebike-Solution übrigens auch.
    Mit nem Direct Drive läuft der ebenfalls gut. Nur die Getriebemotoren machen Probleme mit den Dingern. Von 30-45km/h sind beide Controller bei 20s mit 20" Getriebemotoren unfahrbar. Darüber gibts wieder Vortrieb wie blöd.

    Etwas schneller... ;)
    Die Leerlaufgeschwindigkeit ist auch gar nicht das Problem. Nur in dem Drehzahlbereich in dem man hauptsächtlich fährt, verlieren die Lyen/Infineon leider komplett die Syncronisierung mit den höher drehenden Getriebemotoren. Das ging bei mir so weit, das durch das hochfrequente Motorruckeln eines der Nylonzahräder durchgerissen ist (die andern hatten nur Zahnausfall).

    Z.Zt. hängt bei mir ein spotbilliger 48V/45A 15FET controller im Trike und der läuft perfekt sensored und sensorless mit den BPM/CST bei 15s und 20s.
    Ohne Cycle Analyst zur Leistungsbegrenzung und Planetenrädern aus Stahl halten die Getriebemotoren den dicken Controller natürlich nicht lang aus, obwohl der Controller von sich aus "untenrum" den Anfahrstrom begrenzt und erst ab ca 30km/h "Druck" macht.
     
  16. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    293
    Ort:
    Nbg
    Im PhaseRunner-Manual ist unter 'Throttle and Regen Voltage Maps' ein Diagramm, welches den Bereich 4-5V rot als Fault kennzeichnet. Kann bei 'Throttle High Voltage Reading' als Höchstwert tatsächlich kein Wert über 4V eingestellt werden?
    Hintergrund: Möchte ein Daumenrad mit Spannungsbereich 0,5-4,5V verwenden.
     
  17. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    293
    Ort:
    Nbg
    Bin ja dumm: einfach das Programm herunter geladen:
    upload_2017-10-22_21-1-55.png
    So sieht das dann beispielsweise aus.
     
  18. Marc

    Marc

    Beiträge:
    88
    Ort:
    Berlin
    labella-baron gefällt das.
  19. vincent23

    vincent23

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Niederlande
    @Kampfradler. Uber dass Grace display: Ich denke wenn mann die Hall sensor nicht an die neue controller ansliesst aber an die Grace controller lasst, das die geschwindigkeit dann auch noch angeseigt wird (wenn alle Hall sensoren noch funktionieren naturlich). Dass ist naturlich abhangig ob die neue controller ohne Hall sensoren laufen kann order nicht.
     
  20. BaLuMatic

    BaLuMatic

    Beiträge:
    259
    Ort:
    bielefeld
    Das ist absolut richtig. Hab ich schon probiert.
    Grüße
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden