• ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.

Modifikation eines 50ccm Viertakt-Antriebs auf E-Power

Am Ende der Restaurierung eines Honda CY50 Mokicks
IMG_0831.jpg

war ein kompletter Motorblock quasi "übrig",
IMG_0850.JPG

womit ich damit beginnen konnte, meine vor 10 Jahren geborene Idee umzusetzen, diesen Antrieb zu elektrifizieren.
Nach reiflichen Überlegungen, Recherchen und Planungen ging es dann vor einiger Zeit an die Arbeit.

Zunächst wurde das zünderseitige Gehäuseteil zur Aufnahme des Stators ausgefräst.
IMG_0854.JPGIMG_0865.JPGIMG_0867.JPG

Montierter Statorträger
IMG_1059.JPG

Probemontage Stator, Rotorwelle mit Rotor und Primärantrieb
IMG_1046.JPGIMG_1048.JPGIMG_1050.JPG

Stator mit Versuchsbewicklung und armierter Rotor
IMG_1061.JPG
 
Die Motor-Kenndaten wurden auf meinem Prüfstand ermittelt, bei dem die Abtriebswelle des Prüflings
direkt mit dem (Eigenbau)Bremsgenerator gekoppelt ist, der seinerseits auf einem Drehmoment-Aufnehmer montiert ist.
Der Messwert wird analog angezeigt und ist zusätzlich als ext. Analogsignal am Messverstärker verfügbar.
Die Bremsleistung wurde für diese Messung mit Hochlastwiderständen eingestellt.
IMG_1077.JPG
Ermittelte Werte:
Drehzahlkonstante kv = 70 rpm/V
Drehmomentkonstante km = 13 Ncm/A
 
Oben