1. ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.
    Information ausblenden

Range Extender +

Dieses Thema im Forum "Bike" wurde erstellt von heron, 21.05.2017.

  1. heron

    heron

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Braunschweig
    Hi Leute,

    wenn man so wie ich sehr groß ist, und die Sattelstütze weit noch oben muß, gibt es Platz für einen weiter Zusatzakku:

    [​IMG]

    Bei meinem Grace sind 1500 mAh Akkus Samsung INR 18650 15L drinn. Die gibt es noch auf dem Markt. Daher hatt die nun auch der Zusatzakku (12S2P).

    [​IMG]
    [​IMG]

    Am Ende war es dann doch etwas eng (Platz für Kabel wird immer unterschätzt ;))....Aber es funzt, und hat mit im Winter den Kapazitätsverlust durch Kälte und Lichtanlage prima kompensiert.
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    jenss gefällt das.
  2. cadewa

    cadewa

    Beiträge:
    5
    Ort:
    bei Mainz
    Fahrzeug:
    GRACE ONE BJ 2013
    Danke Dir für Deinen interessanten Beitrag.
    Wie hattest Du herausgefunden, welche Akkus bei Deiner Grace verbaut sind? Hast Du ddazu die Akkupacks ausbauen müssen?
    Wo beziehst Du den Range Extender Akku her - ich habe bisher noch keinen so rechtne Ansatzpunkt gefunden.
     
  3. heron

    heron

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Braunschweig
    Ja, ich habe meinen Akku geöffnet (Foto 2). Ich glaube aber auch, dass Grace wahrscheinlich immer die gleichen Zellen verbaut hat!?
    Den Akku (Foto 3) habe ich mir von "Akkufritze" aus dem Pedelecforum bauen lassen. Der hat nun wohl schon einige fürs Grace gebaut auch hier für Forumsmitglieder.
     
  4. one

    one

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Chiemsee
    Hallo,

    sehr gute Idee! Was hast Du für den Akku gezahlt und wieviel AH hat der? Du hast den Pack dann parallel an die anderen Anschlüsse "dazugeschraubt" oder? Die Zellen müssen dann alle geleiche Spannung haben oder? Also vollladen und los gehts oder...

    Gruß Markus
     
  5. heron

    heron

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Braunschweig
    Der Akku hat mich 154 € gekostet. 2P bei 1,5 AH pro Zelle müssten dann 3 AH für das ganze Pack sein. Auch der Rest passt:, also vollladen, parallel dazuschrauben, Spaß haben ;)
     
  6. jenss

    jenss

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Grace One
    voll super das Ganze! Ich kann nur 480 wh entnehmen und das ist teilweise recht eng, muss mir auch mal was überlegen =)

    Danke auch für dei guten Bilder! Trau mich noch nicht so ran ans Grace zerlegen =)
     
  7. heron

    heron

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Braunschweig
    Irgendwann kann man auch sicher die alten 1500 mAh Zellen durch moderne 3500 mAh Zellen ersetzten. Dann sollten man wieder etwas mehr Reserve haben...
     
  8. jenss

    jenss

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Grace One
    Das währe schon ein wahnsinns Sprung, aber kost auch Geld, glaub 800 Wh würden mir schon reichen, fahre eher max 40 km am Stück bei nem Sparverbrauch von ca 15 wh/km (mal etwas mehr mal etwas weniger) bisschen mehr Motorleistung bei 40km Reichweite währ aber schön =)

    Ich muss mal das Sattelrohr ausbauen, vlt hab ich einfach keinen Extender? Dann könnte ich ggf. gleich nen extra langen Extender Akku einbauen und sollte 800wh erreichen können =)

    Mal ein paar Grundlegende Fragen, warum sollte man die gleichen Zellen nehmen und nicht einfach nen Extender aus 3200 mah Akkus oder so dran hängen? Driften die Akkus dann zu schnell auseiannder?
    Was passiert, wenn man z.B. nen auf 32V geladenen Extender Akku an nen auf 50V geladenes Grace One dazu klemmt?

    Sry für die vlt. dummen Fragen, aber ich habs eher mit Verbrennern ;)
     
  9. heron

    heron

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Braunschweig
    ich kenne nur die Aussagen von Akkufritze: Beim Zusammenschallten sollten die Akkus nicht mehr als 1 V Unterschied haben. Es wird wohl auch mit anderen Zellen funktionieren, aber da man auch schon ohne Ballancer fährt, wäre das dann noch ein zusätzliches Risko zum Thema, Lebensdauer und Totalausfall....
     
  10. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    201
    Ort:
    Hegau
    Fahrzeug:
    E45 06/13, 74000km, Xduro FS RS 06/16
    @jenss
    Wenn du einen 32V Akku und einen 50V Akku zusammen schaltest, fliesst ein extrem hoher Strom vom vollen in den leeren Akku. Der kann so hoch sein das die Zellen im leeren Akku beschädigt werden.
    Aus Sicherheitsgründen sollte zwischen beiden Akkus mindestens eine Sicherung vorhanden sein. Falls man aus Versehen die Akkus mit zu unterschiedlichen Spannungen verbindet, schmilzt nur die Sicherung.

    Die Zellen von Hauptakku und Extender müssen nicht die gleichen sein. Es ist nur von Vorteil da dann weniger Ausgleichströme fliessen. Je unterschiedlicher die Kapazität der beiden Akkus desto grösser sind nach ein paar km Fahrt die Spannungen in den Akkus. Dann fliesst so lange ein Ausgleichstrom bis beide Akkus wieder auf dem gleichen Spannungsniveau liegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2017
  11. one

    one

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Chiemsee
    Hallo nochmal an die Experten:

    wenn ich jetzt schon ein etwas älteren Akku habe (2,5 Jahre alt, 500 km) und einen Rangeextender gleichen Zellentyps neueren Datums einpflanze ist der Unterschied dann gravierend? Stehe vor der Entscheidung den Akku immer voll auszulutschen und so schnell aufzuarbeiten od. komfortabel dann mit Extender nicht mehr ganz leer und voll laden zu müssen. Also entweder jetzt 154 € investieren od. später eben bessere Zellen für den Hauptakku. Habe mal gelesen, dass je mehr Zellen im Einsatz sind, die Spannung nicht so stark schwankt.

    Danke für Antworten - finde das Thema sehr interessant.

    Gruß Markus
     
  12. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    201
    Ort:
    Hegau
    Fahrzeug:
    E45 06/13, 74000km, Xduro FS RS 06/16
    Die Extenderlösung wird die bessere sein. Je mehr Zellen den Strom liefern desto weniger stark bricht die Spannung unter Belastung ein. Die Zellen halten länger wenn ein kleinerer Strom geliefert werden muss.
    Wenn du jetzt deinen Hauptakku mit einem Extenderakku unterstützt, werden beide Akkus länger halten.
     
  13. Lenzo

    Lenzo

    Beiträge:
    121
    Ort:
    Münsterland
    Ich werde einen Extender in die Gepäcktasche bauen.
     

    Anhänge:

  14. jenss

    jenss

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Grace One
    soooo, ich hab es durch gezogen und versuche mal mich kurz zu fassen. Es gab jede Menge Probleme! Und ich bin mal so eitel das nicht auf mich sondern auf die sehr schwierigen Verhältnisse, die schlechte Bauart zu schieben =).

    Probleme waren bei meinem uralt Grace nr. 18:

    -scharfe Kante am Tretlager schlitze mir den einen original Akku auf->1 alter 2p Akku schrott
    -Rücklichtkabel fest verlötet und extreem kurz->Sattelstütze geht kaum raus
    -scharfe kanten Überall->mehrere Kurze
    -sehr viel Kabel hinter dem Controler und wenig Platz->2 angeditschte Kabel ein weiterer Kurzschluß->bevor man den Controller fest zieht immer von der Seite rein leuchten ob irgendwo ein Kabel im Weg ist, sonst funkt es ggf.
    -Schrauben am Controller lieber nicht zu fest ziehen, das Alu hält nicht sooo viel nm, hab 1 Gewinde aus gegnaddelt beim ca 8 maligen auseinander und Zusammenbau

    Ergebniss:

    Ich hab nur den 4p Akku imOberohr behalten und einen 3P aus 2900mah Zellen in das Unterrohr gepackt

    Alt 320 Wh

    Hab eine Probefahrt gemacht:

    26km
    20A
    31er Schnitt
    602Wh! und immernoch 38V unter Last

    Also Akku Kapazität meines 2010er Grace locker verdoppelt für kleines Geld =)

    Edit: Von Aussagen ein Akkutausch währe "leicht" distanziere ich mich hiermit,das ist machbar aber schon ein ganz schönes Gefrickel, gerade wenn man es noch nie gemacht hat

    p.s.: vielen Dank an den Erbauer des Akkus :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2017
    BaLuMatic und heron gefällt das.
  15. heron

    heron

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Braunschweig
    Ja, die scharfen Kanten im Tretlager gibt es auch im "neueren" Grace. Die Isolierung habe ich mir dort auch beschädigt. Das war aber reparabel. Aber das dabei gleich ein ganzer Akkupack stirbt!? Das Kabel für das Rücklicht war kurz, aber es ging gerade noch mit dem Rausziehen der Sattelstütze. Theoretisch müßte bei dir in der Sattelstütze ja noch weiterhin Platz sein, um bei Bedarf die Kapazität weiter zu erhöhen!? Wo hast du den neuen Akku her?
     
  16. jenss

    jenss

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Grace One
    Den Akku hat mir ein edler Herr hier aus dem Forum gebaut, ich überlasse es ihm selbst ob er sich zu erkennen gibt. :) Weil dann ist sicher mit ein paar Anfragen zu rechnen ;)

    Das defekte Akku pack..jaaa....ich hatte alles abgeschraubt, wollte es raus ziehen und es saß fest. Es musste aber raus, also mit etwas nachdruck.....3 mal britz ( ich mich gut erschrocken) dann war es draußen. Da gas austrat hab ich das Teil lieber nach Draußen verfrachtet. ;)

    Platz ist noch jede Menge, hab ja jetzt nur 7p, passen ja locker 12p rein. im Winter bastel ich vlt weiter, grad hab ich kein Bock mehr, war fast schon soweit es zu verkaufen. :p
     
  17. BaLuMatic

    BaLuMatic

    Beiträge:
    241
    Ort:
    bielefeld
    "edler Herr" ist nun wirklich zu viel... :ROFLMAO:
    Grüße
     
  18. jenss

    jenss

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Grace One
    :D

    Grad mit 30A 7km zum Bäcker und zurück, die Spannung fällt jetzt viel weniger ab und das Grace läuft jetzt öfter in die 46 kmh Tacho rein als vorher. Fühlt sich an wie vorher 50A :)

    Das wichtigste....es zieht sauber durch, besser als neu :)
     
    BaLuMatic gefällt das.
  19. jenss

    jenss

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Grace One
    BaLuMatic gefällt das.
  20. mglatz

    mglatz

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Ascheberg
    Moin, habe hier gerade etwas gelesen. Ich habe seit ca. einem halben Jahr ein gebrauchtes GRACE ONE (2014er Modell mit Range Extender) und nutze es häufig zum Pendeln (knapp 30 Km einfache Strecke). Da soll es natürlich zügig sein und nach der Strecke im 40er Schnitt ist der Akku platt. Ich bräuchte jedoch manchmal mehr (doppelte) Reichweite; manchmal kann unterwegs oder am Ziel nicht geladen werden.
    Könnte eurer Erfahrung nach ein Zellentaus die Reichweite so sehr steigern? Oder könnte es eine Möglichkeit sein, einen externen Range Extender zu bestücken, auf dem Gepäckträger zu montieren und bsp. über den Rosenberger Stecker bei der Fahrt mit dem Hauptakku zu verbinden? Oder lässt das die Steuerelektronik nicht zu?
    Ahoi
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden