• ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.

X2City / BMW versucht sich am pedalfreien Pedelec

Wer ist denn deiner Meinung nach für welchen Aspekt von Pedelecs zuständig?
Für die Hilfsmotor- Akku- und Steuerungstechnik gibt es Normen, aber ob ein Fahrzeug ein Fahrrad ist (und daher überhaupt ein Pedelec sein kann) wird zwar im Gesetz definiert, aber erst im Streitfall von Gerichten geprüft.
Und dann ist es wie beim Diesel: Der Käufer kann versuchen, den Hersteller zu verklagen, falls er belogen wurde und dadurch zu Schaden kam.
Fahren eines Kraftfahrzeugs ohne Zulassung tut im Zweifel der Kunde.

(Das BMVI hat auf meine Anfrage übrigens noch nicht geantwortet ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Reinhard

Team
Ich hab heute noch die Info erhalten, dass der Hersteller die Lieferung an die Händler weiter verzögert und diese trotz Anforderung auch noch keine weitergehenden Infos über eine Zulassungsfreiheit erhalten haben.

Bin gespannt, wie es weitergeht ...
 
Der Faden wurde hier ja schon weitschauend unter PELV einsortiert...
lol
Rein technisch ist es ja ein PELV.
Wenn es rechtlich wie von BMW angekündigt als Pedelec=Fahrrad eingestuft wird, kann das den Käufern nur recht sein :)

Hat hier schon jemand das X2City probegefahren (z.B. bei OrangeBC) und kann etwas zur Bescheleunigung im Vergleich zu einem Pedelec mit Bosch CS Antrieb sagen?
 
Wenn es rechtlich wie von BMW angekündigt als Pedelec=Fahrrad eingestuft wird,
Das alte Thema. Pedelecs sind Fahrräder mit Hilfsmotor. Einstufen obliegt im Zweifel erst den Gerichten. Der Hersteller kann etwas behaupten, davon wird es jedoch nicht wahr.
Spätestens seit dem Dieselbetrug dürfte das klar geworden sein.
(Bei BMW war die Staatsanwaltschaft ja auch gerade ;-)

Vielleicht hat es einen Grund, das aus dem mehrfach angekündigten Verkaufsstart bisher nichts wurde?
Das Fahrzeug ist fertig, aber PLEV gibt es noch nicht als Zulassungsklasse.
Wenn Sie es als Pedelec verkaufen und dann eine Verbraucherschutzzentrale erfolgreich klagt wäre der Imageschaden weit größer als der Gewinn des Verkaufs...
 
Zuletzt bearbeitet:
Das BMVI hat auf meine Anfrage übrigens noch nicht geantwortet
Eine Antwort liegt inzwischen vor:
„Beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sind bereits Hinweise zu Fahrzeugprodukten eingegangen, die als Pedelec in den Verkauf gehen bzw. für die Verwendung im Straßenverkehr angeboten werden. Aufgrund der baulichen Merkmale dieser Fahrzeuge, wurde das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) beauftragt, zu diesen Fahrzeugen Untersuchungen einzuleiten.“
 
Ich vermute, bis zur Einführung einer rechtlichen Regelung zur PELV-Thematik vergeht noch mindestens ein Jahr.
Es ist ja einiges unklar, zum Beispiel wo diese Fahrzeuge überhaupt fahren dürfen.
Da es in einem Zuge um sehr verschiedene Fahrzeuge und Geschwindigkeiten geht ist das nicht ohne. Auf dem Radweg wären die meisten Fahrzeuge dieser Klasse bewegliche Hindernisse, auf der Straße ebenso.
Für den Fußweg sind einige deutlich zu schnell, hier wären 6 km/h Höchstgeschwindigkeit angesagt.
Vielleicht läuft es auch auf verschiedene Klassen hinaus.

Ob für PELV eine Zulassung eingeführt wird oder eine „Herstellerverantwortung“ dürfte ebenso unklar sein. Vermutlich läuft es auf eine Zulassung oder Betriebserlaubnis hinaus, da schon jetzt etliche im Straßenverkehr illegale Fahrzeuge im Handel sind, für die es aber offensichtlich keine anderen Nutzungsräume gibt.
Wie ZEG und BMW zu ihrer Aussage kamen im März 2018 einen Verkaufsstart zu erreichen kann ich nicht einschätzen.
 
ich kann mir aber auch irgendwie nicht vorstellen, dass bmw „blauäugig“ ein produkt launcht, ohne vorher die zulassungsmodalitäten zu klären...nach meinen informationen soll es evtl. ein nutzerzertifikat/-nachweis für den bmw x2city und auch den metz moover geben...
 
Und damit mit Zulassung als Mobilitätshilfe auf den Radweg? Oder denkst Du, dass nicht die Mobilitätshilfenverordnung erweitert oder angepasst wird sondern eine weitere besondere Verordnung kommen soll?
Eigentlich könnte man auch einfach das PELV- Thema mal zu Ende bringen, würde ja auch helfen.
 
ja, das thema könnte man mal zu ende bringen. typisch deutsch...
ich hoffe, dass sich die lieferung des bmw nicht ewig verzörgert...
 
„Laut einem aktuellen Rundschreiben der BMW Group wird sich die Marktverfügbarkeit des BMW X2City leider noch weiter verzögern. Weitere Details sind uns leider nicht bekannt.“
Quelle
 
Die Faltung betrifft scheinbar nur das Gelenk oberhalb des Steuerkopfes. Das sieht aus wie oft bei Falträdern.
F75F6745-140F-4C0F-B64D-81A460C0D40B.jpeg
Und von der anderen Seite:
92925B40-0CEE-4AB8-B2C7-7A971223DC01.jpeg
Andere Faltmöglichkeiten sehe ich am Fahrzeug nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, man kann nur den Lenker einklappen.
Habe diese Woche noch einmal bei BMW angefragt bzgl. eines neuen Liefertermins, aber bis jetzt keine Antwort...
 
Oben