• ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.

Zwei parallele Lipos mit zwei Verbrauchern und Schutzschaltung

Hallo,

Fur Punkt 1 meine ich der USB mit Umschalter. Ein 4 Fach währe ja besser. Mass, +5V und die zwei Datenleitungen mussen zusammen bleiben und die Datenleitungen verdrillt sein. Am besten probieren.
Das habe ich auch überlegt, hast du vielleicht eine Idee, was für einen Schalter ich verwenden könnte, habe nur diesen finden können:
https://www.voelkner.de/products/43882/Schiebeschalter-30-V-DC-0.1A-4-x-Ein-Ein-1St..html?ref=43&gclid=EAIaIQobChMI5f7Lu8Kd4wIVj-F3Ch1QFgItEAQYBSABEgJPT_D_BwE

Es ist aber etwas klein oder?
klein? Die Größe oder der Stromverrauch?
Die Schutzplatine bringt außerdem 3A und der Step up 2A.

Ich wollte das mit dem Trennen eigentlich nochmal machen, bei dem freien Port am Hub, um da mehr Strom draufzukriegen.
Da könnte ich aber doch stattdessen den ganzen Hub mit dem für extra Stromversorgung vorgesehenen Anschluss an den Step up anschließen, oder?

Joscha
 
Normalerweise würde man die zwei verschiedene +5V Versorgung mit Zenerdiode an den +5V Port anbinden, die zwei Masse zusammen verbinden und für Dataleitung ein IC wie z.B. FSUSB30MUX verwenden. Das ist was ich machen würde, aber vielleicht funktionniert auch mit einem 4PDT...
 
Ah sehr cool!
Sowas hatte ich auch gedacht, wusste aber nicht, ob es das gibt.
Hier das Datenblatt: http://www.farnell.com/datasheets/2298721.pdf
Die Pins sind also wie folgt zu verstehen:
-Bei Vcc und Gnd schließe ich ganz normal 5V an.
-HSD1- und HSD1+ sowie HSD2- und HSD2+ sind die beiden Dateneingänge.
-Und D- und D+ der eine Ausgang.
-Normal steht der dann auf HSD1 und dann muss ich S mit Ground verbinden um auf HSD2 umzuschalten. OE muss ich dann ja garnicht verwenden, da ich ja nicht beide Eingänge trennen, sondern nur wechseln will.
Ist das alles so richtig?
Dann könnte ich ja einen ganz normalen Wechsler Schiebeschalter benutzen.

Die Massen von beiden USB Eingängen und dem Touchcontroller soll ich dann verbinden und bei 5V das gleiche mit Zehnerdiode.
Brauche ich dafür nicht zwei Dioden, die bei beiden USB Eingängen die Rückspeisung blockieren?

Und geht das dann nicht auch mit einem Schalter, wie ich ihn vorher hatte (DPDT) und mit den Dioden?

Gruß
Joscha
[DOUBLEPOST=1562343208][/DOUBLEPOST]
Ich wollte das mit dem Trennen eigentlich nochmal machen, bei dem freien Port am Hub, um da mehr Strom draufzukriegen.
Da könnte ich aber doch stattdessen den ganzen Hub mit dem für extra Stromversorgung vorgesehenen Anschluss an den Step up anschließen, oder?
Ist das sinnvoll?
 
Die Massen von beiden USB Eingängen und dem Touchcontroller soll ich dann verbinden und bei 5V das gleiche mit Zehnerdiode.
Brauche ich dafür nicht zwei Dioden, die bei beiden USB Eingängen die Rückspeisung blockieren?
Entschuldigung, ich wollte Schottky schreiben und nicht Zener. Ja zwei Schottky um die Rückspeisung zu vermeiden. Zener braucht man nicht.

Die Masse zusammen verbinden ist nicht so gut da eine Masseschleife damit entsteht. Aber, mit einem USB Umschalter IC gibt es keine Alternative (gibt nur eine Masse). Mit einer 4 pole double throw switch kann man die Masseschleife vermeiden.

Und geht das dann nicht auch mit einem Schalter, wie ich ihn vorher hatte (DPDT)
Die Symbole und die Funktion sind zwar die gleichen aber die kontakt Eigenschaften sind sehr unterschiedlich in MHz Bereich. Bei der IC sind die Eigenschaften gut, und bei der 4PDT schlecht. Deswegen gibt auch Relais die für HF ausgelegt sind (HF-Relais). Die sind auch teuer.

Mit der Hub aus dem Boost versorgt sollte man aufpassen das die 5V nicht im Rechner USB reinkommen. Sonst wird dein Rechner aus einer USB port versorgt wenn ausgeschaltet. Aktive Hub sollte die Rückspeisung normalerweise verhindern. Passiv Hub allerdings nicht.
 
Mit der Hub aus dem Boost versorgt sollte man aufpassen das die 5V nicht im Rechner USB reinkommen. Sonst wird dein Rechner aus einer USB port versorgt wenn ausgeschaltet. Aktive Hub sollte die Rückspeisung normalerweise verhindern. Passiv Hub allerdings nicht.
Will den verwenden, kann der das, sieht man das irgendwo?

Die Masse zusammen verbinden ist nicht so gut da eine Masseschleife damit entsteht. Aber, mit einem USB Umschalter IC gibt es keine Alternative (gibt nur eine Masse). Mit einer 4 pole double throw switch kann man die Masseschleife vermeiden.
Ist das schlimm? Was macht das? Damit kenn ich mich nicht aus.

Es gibt dafür aber doch sicher eine Lösungsmöglichkeit. Ich habe mal gesucht und nur das gefunden:
https://i.stack.imgur.com/Dag5K.png
Kann gut sein, dass da viel falsch ist, vielleicht hast du eine Idee, sonst nehme ich den 4PDT.

Joscha
 
Will den verwenden, kann der das, sieht man das irgendwo?
Weiß ich nicht. Wie immer, muss man probieren. 5V anstecken, Wiederstand 1k oder 10k am Rechner USB Versorgung anschliessen und Spannung messen.

Ist das schlimm? Was macht das? Damit kenn ich mich nicht aus.
Unterschiedlich Effekte: prinzipiell kann ein Störstrom fließen was nicht gewünscht ist. Es kann durch externe magnetische Felde verursacht aber auch durch intern Potentialausgleich.

Die Schaltung, die du gefunden hast, ist gut. Ich weiss nicht ob man sowas als "breakout board" kaufen kann. MSOP10 ist nicht so einfach zu löten. Da der Schalter und die IC billig sind, kannst du beide kaufen und probieren. Dabei hilfst du der nächste der sowas auch machen will.
 
Weiß ich nicht. Wie immer, muss man probieren. 5V anstecken, Wiederstand 1k oder 10k am Rechner USB Versorgung anschliessen und Spannung messen.
ok, das hab ich jetzt nicht so ganz kapiert, ist aber auch nicht so wichtig.

Unterschiedlich Effekte: prinzipiell kann ein Störstrom fließen was nicht gewünscht ist. Es kann durch externe magnetische Felde verursacht aber auch durch intern Potentialausgleich.
Das ist ja alles recht kompliziert...

Hab mal geguckt, habe kein solches Board fertig gefunden. Es gibt Breakout Boards für den FSUSB30MUX alleine. Sowas ist sicher sinnvoll.

Ich glaube, es ist sinnvoller, wenn ich das mit dem 4PDT mache, weil das sonst wahrscheinlich zu groß wird. Ich müsste dann auch sehr viel mit der Schaltung testen, ich probiere es mal zuerst mit dem Schiebeschalter. Kann man nicht auch bei der Masse eine Diode benutzen und dann einen DPDT? Oder ist das völliger Mist?

Joscha
 
Oben